Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Aktuelles

Hier schreiben wir ausgewählte Neuigkeiten und Nachdenkliches zu unserem Arbeitsfeld nieder

Nach wie vor ist die Frage ungeklärt, wann eigentlich eine signifikante Erhöhung des Tötungsverbots vorliegt. Hier wird der Frage nachgegangen, ob die Grenze fachlich oder normativ festgelegt werden muss.

 

Feldlerchen sind aufgrund ihres Flugverhaltens massiv kollisionsgefährdet. Hier sind weitere Materialien dazu zusammengestellt.

 

In den vergangenen Jahren ist es wiederholt zur Anwendung des für den Landkreis Osna­brück entwickelten Ansatzes zur Festsetzung von Abschaltzeiten gekommen, um eine signifikante Erhöhung des Tötungsrisikos für kollisionsgefährdete Vogelarten zu vermeiden. Dabei ist es offenbar aufgrund missverständlicher Tabellenbeschriftungen in verschiedenen Fällen zu fachlich ungeeigneten Abschaltauflagen gekommen.

 

 

Obgleich Windenergieanlagen (WEA) zunehmend im Wald errichtet werden sollen oder errichtet werden, führt dies nicht dazu, dass Amphibien bei der Planung und Genehmigung Berücksichtigung finden. Angesichts der großflächigen und massiven Eingriffe ist jedoch sowohl mit Tötungen als auch mit der Zerstörung von Lebensstätten der Individuen dieser Artengruppe zu rechnen.

 

 

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Naturschutz und Landschaftsplanung“ vom Februar 2022 ist ein Beitrag zum „Umgang mit nachträglich festgestellten Tötungsrisiken an genehmigten Windenergieanlagen“ erschienen.

 

 

Aktuell wird im Zusammenhang mit dem Konflikt Windkraft - Artenschutz vor allen Dingen über den Abbau von rechtlichen Standards zum Schutz der nach der EU-Vogelschutzrichtlinie geschützten Vogelarten diskutiert. Vermeidungsmaßnahmen, die eigentlich schon nach den Vorgaben der gesetzlichen Eingriffsregelung selbstverständlich sein sollten, spielen dagegen bisher eine eher untergeordnete Rolle, dabei wären sie in der Lage, den Konflikt weitgehend zu entschärfen. Wie die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen, sind sie z.T. auch schon Praxis, was verdeutlicht, dass sie auch zumutbar sind. Die Sammlung soll nach und nach erweitert werden.

 

 

Copyright 2022 Schreiber Umweltplanung. Alle Rechte vorbehalten.

Um Ihnen den bestmöglichen Service und eine funktionsfähige Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen sowie die Möglichkeit den Einsatz von Cookies zu unterbinden erhalten Sie über "Datenschutz".

Datenschutz Impressum